Industrial

Die Evolution der Gateways

Mit dem IIoT Gateway in die Cloud

IT-Architekturen spielen eine zentrale Rolle für den Aufbau und Betrieb von Industrial IoT-Lösungen. Welche Architekturfragen stellen sich an der Schnittstelle von IT und OT, und in welchem Verhältnis steht diese Schnittstelle zu ‚Edge‘ und ‚Cloud‘? Wenn Sie diese Fragen bei der Planung berücksichtigen, können Sie das Potenzial von Software, IT und innovativen Algorithmen voll ausschöpfen und Ihre Produktion effizienter gestalten. 

Warum ist eine gute IT-Architektur so wichtig?

Eine gute IT-Architektur: 

  • gestattet einen Projekteinstieg zu überschaubaren Kosten, ist wiederverwendbar, zukunftssicher und kann flexibel ausgebaut werden.
  • ermöglicht den Einsatz einer zentralen Plattform, mit der sich Anwendungen anlagenübergreifend und unabhängig von verschiedenen Standorten einsetzen lassen. 
  • berücksichtigt den hohen Innovationszyklus in der IT.
  • reduziert die Total-Cost-of-Ownership einer IIoT-Lösung. 
     

Datenintegration braucht flexible Lösungen

Beim Übergang von traditionellen Software-Anwendungen für industrielle Automation zu neuen IIoT-Lösungen ändern sich die Anforderungen an IT/OT-Integration. Bisher standen Wartungsarmut und einfache Bedienbarkeit von spezialisierten Gateways im Vordergrund. Jetzt sind flexible und automatisierbare Konfiguration, Schnittstellenabstraktion und IT Security gefragt.  

Daraus ergeben sich zwei zentrale Merkmale von neuen Lösungen für Datenintegration: 

  1. Gateways haben erweiterte Funktionalitäten und bewältigen komplexe Aufgaben der Datenintegration. Dazu gehören z.B. die Aggregation mehrerer Datenquellen in einem Server, und die Anreicherung des OT-Interfaces mit semantischen Informationen, um die Entwicklung von Software-Anwendungen zu vereinfachen. 
  2. Betriebskonzepte können angemessen umgesetzt werden. Das bedeutet, dass sich eine Datenintegrationslösung effizient über die gesamte Lebensdauer der Anlage hinweg betreiben lässt, im Zusammenspiel mit einer zentralen IoT- bzw. Cloud-Plattform. Hier spielen insbesondere Technologien zur Software-Virtualisierung eine wichtige Rolle. 

Das traditionelle Gateway wird zur Softwareplattform

Gateways als autonom und lokal betriebene Komponenten des Automatisierungsnetzes werden abgelöst durch Softwarelösungen, die sich effizient managen lassen und auf Standard-Hardware betrieben werden. Die Antwort von Softing auf diese Entwicklung war die Erweiterung der dataFEED-Produktfamilie zu einer Software-Plattform für die effiziente Datenintegration in innovative und flexible Industrial-IoT-Lösungen. Die neueste Entwicklung in der dataFEED-Familie - edgeConnector Siemens - ist das erste Produkt, das auf Container-Technologie basiert. Als Docker-Container bietet dieses Software-Modul flexible Bereitstellungsoptionen, z.B. auf Geräten, auf denen Edge-Dienste großer Cloud-Plattformen ausgeführt werden (Azure IoT Edge oder AWS IoT Greengrass), oder auch unabhängig von diesen Cloud-Plattformen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie tiefer ins Thema einsteigen möchten, dann lesen Sie den Fachartikel im Sonderheft "Cloud & Edge Control" von Computer&Automation auf Seite 23-26.

x

Softing Industrial

Headquarter

+49 89 456 56-340


Callback Service

USA, Canada and Mexico

+1 865 251-5252


Callback Service


«