Industrial

Beiträge verschlagwortet mit IIoT

Einfache Anbindung der Cloud an Siemens-Steuerungen mit Softing edgeConnector-Modulen

Gemeinsam mit Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure bietet Softing Industrial Edge Konnektivitätslösungen an, die über eine AWS- oder Azure-Cloud bereitgestellt werden können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Maschinen, SPS und Geräte in einem typischen Brownfield-Projekt mit unseren Konnektivitätsmodulen für die Industrial Edge schnell und sicher an Cloud-basierte Industrial IoT-Lösungen anbinden können.

Industrial IoT und Industrial Edge: Vom Konzept zur Umsetzung

Was bedeutet Industrial Edge? Welche Rolle spielt sie innerhalb einer IIoT-Architektur? Und wie ergänzen die Cloud-Dienste von Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure sowie Open Source Container Tools wie Kubernetes diese Architektur und unterstützen Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Prozesse? Unser Blog beantwortet diese Fragen und zeigt drei Projekte in unterschiedlichen Stadien der Realisierung.

Realisierung moderner IoT-Anwendungen mit zentraler und sicherer Datenintegration

Eine zentralisierte sichere Datenintegration ist für Unternehmen mit weltweiten Produktionsstandorten der Schlüsselfaktor für Wettbewerbsfähigkeit, Fortschritt und Existenzsicherung. Gilt es doch, die Betriebsdaten von tausenden speicherprogrammierbaren Steuerungen zu integrieren, zu aggregieren und sicher weiterzuverarbeiten – gerade im Hinblick auf zukünftige IoT-Anwendungen. Softing bietet professionelle und verlässliche Lösungen für diese Herausforderung, wie ein Kundenbeispiel zeigt.

Neue Perspektiven durch Container-Anwendungen

[Translate to Deutsch:]

Container-Anwendungen eröffnen in der Automatisierungstechnik neue Einsatzmöglichkeiten mit vielen Vorteilen. Die edgeConnector-Produkte aus der dataFEED-Familie von Softing bieten modernsten Zugriff auf Prozessdaten in SIMATIC S7-, SINUMERIK 840D- und Modbus TCP-Steuerungen. Sie nutzen eine Docker-Container-Technologie, so dass Kunden bei der Implementierung ihrer Industrie 4.0- und IIoT-Anwendungen zwischen einem herkömmlichen Hardware-Gateway, einer Middleware oder einer Docker-Container-Anwendung wählen können.

HART-IP in der Prozessindustrie

[Translate to Deutsch:]

Getrieben durch die Digitalisierung von Feldgeräten in der Prozessindustrie, der steigenden Bedeutung vorausschauender Wartung und den wachsenden Möglichkeiten der zentralen Konfiguration von Feldgeräten, sind digitale Kommunikationsprotokolle wie die HART-IP Technologie auf dem Vormarsch. Das Protokoll unterstützt nicht nur den Zugang zu den Prozessvariablen eines Gerätes, sondern ermöglicht auch die Geräteparametrierung und den Zugriff auf erweiterte Diagnoseinformationen. Damit wird HART-IP eine wichtige Rolle bei der Etablierung des Industriellen Internets der Dinge in Prozessanlagen spielen. Softing unterstützt die HART-IP Technologie und stellt mit dem smartLink DP ein NOA-konformes Gateway zur Verfügung.

x

Softing Industrial

+49 89 456 56-340


Rückruf Anforderung

«