Industrial

Beiträge verschlagwortet mit profibus pa

Asset Management für optimierte Produktionsprozesse

Neben HART und Foundation Fieldbus gehört PROFIBUS zu den wichtigsten Kommunikations-Protokollen für digitale Feldgeräte in der Prozessindustrie. Durch die Unterstützung von digitaler Kommunikation und herstellerunabhängigem Geräteaustausch bietet es beste Voraussetzungen für die Steuerung, Überwachung und Optimierung von Produktionsprozessen. Doch um die Kommunikationsarchitektur für die Anforderungen von IIoT-Applikationen fit zu machen, braucht es schnellere Datenübertragung. Dafür stehen moderne Ethernet-basierte SPSen bereit, mit denen sich bestehende PROFIBUS-Netzwerke in der Prozessindustrie um moderne und hochfunktionale Segmente erweitern lassen.

Ohne Umwege zu den Feldgeräten

Das lückenlose und vor allem „barrierefreie“ Management von Feldgeräten schien in der Prozessindustrie bislang noch ein Stiefkind zu sein. Zumindest was die entsprechenden Tools seitens der Messgerätehersteller anbelangte. Softing Industrial hat exakt für diese Anwendung zwei mobile Enterprise-Lösungen im Angebot, die weltweit als Erste die drei wichtigsten Protokolle HART, Foundation Fieldbus und PROFIBUS PA in einem Gerät für die Anbindung an intelligente Feldgeräte unterstützen und eine Schnittstelle zur Bereitstellung von Daten und zur Integration mitbringen.

Einfache Feldbusintegration ohne Programmieraufwand

Noch immer stellt die 4..20 mA Stromschleife mit HART-Interface den Standard bei Messumformern dar. Eine in Geräte integrierbare und über ein Skript konfigurierbare Feldbusschnittstelle ermöglicht eine kostengünstige Aufrüstung solcher Geräte für den Betrieb an Foundation Fieldbus und PROFIBUS PA.

x

Softing Industrial

+49 89 456 56-340


Rückruf Anforderung

«