Industrial

Gläserne Daten zur Industrie 4.0-Konnektivität mit PROFIBUS!

Datenintegration leicht gemacht

Anlagen der Fertigungs- und der Prozessindustrie haben oftmals eine sehr heterogene Altersstruktur, sollen aber dennoch effektiv gesteuert und verwaltet werden. Dazu bedarf es einer Aggregation der vielfältigen Daten zu einer modernen Kommunikationsarchitektur. smartLink von Softing ermöglicht die schnittstellenunabhängige Datenintegration in komplexen Produktionsanlagen.

Transparente und standardisierte Daten werden zum Muss

Die Mehrzahl der bestehenden Anlagen in der Fertigungs- und Prozessindustrie tut sich mit neuen Technologien für die Bereitstellung von wichtigen Prozessdaten schwer. Haben sie doch oftmals 15 oder noch mehr Jahre auf dem Buckel, sind auf Robustheit und Langlebigkeit ausgelegt und nicht auf einen rasanten Technologiewechsel, wie er vom Consumer-Bereich seit Jahren vorgelebt wird. Die Innovationen aus dieser Branche etablieren sich daher nur äusserst zaghaft im industriellen Umfeld.

Automatisierungskomponenten haben robust zu sein, damit die Anlagen über Jahrzehnte Produkte herstellen, ohne dass sich deren anfänglich definierte Spezifikation ändert. Aber: Mit dem Fortschritt von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge verändern sich Produkte und Dienstleistungen im industriellen Spektrum. Niemand vermag aber heute zu sagen, was sich in den kommenden Jahren tatsächlich durchsetzen wird. Eines ist jedoch sicher. Moderne Technologien wie Cloud-Storage, Cloud-Computing, Blockchain oder Rapid Prototyping bieten ungeahnte Möglichkeiten an jedem Punkt der Werschöpfungskette. Grundbaustein aller genannten Punkte ist vor allem eine durchgängige Integration von Produktionsdaten.

Ein klarer Konsens besteht in der Datenintegration

Die transparente Integration von Daten aus Feldgeräten in höhere Schichten ist die Grundlage aller Verarbeitungs-, Analyse- und Visualisierungsschritte in nachgelagerte Applikationen für Überwachung und Optimierung. Diese aggregierten Daten von sämtlichen installierten Geräten der Anlage liefern wichtige Informationen für Entscheidungen über eine Prozessoptimierung und infolgedessen für eine Steigerung der Gesamtanlageneffektivität - auch bezeichnet mit dem Begriff „OEE“ (Overall Equipment Effectiveness). Dem voraus gehend ist die Verwendung offener Kommunikationsstandards unerlässlich, um die Interoperabilität der verschiedenen Geräte zu sichern und dieses Potenzial so effektiv wie möglich nutzen zu können.

Was ist mit bestehenden Anlagen, die mit PROFIBUS automatisiert sind?

Bei bestehenden Anlagen, die beispielsweise mit PROFIBUS, dem Standard für Feldbuskommunikation, automatisiert sind, kann die „Kommunikationsarchitektur“ die elementaren Anforderungen von IoT-Applikationen nicht bedienen. Hier greift smartLink, das problemlos und unabhängig von den eingesetzten Automatisierungskomponenten integriert werden kann. Alle Daten werden über offene, standardisierte Schnittstellen wie HART IP, OPC UA, und FDT zur Verfügung gestellt.

Diese Daten sind wichtig für die Optimierung von Prozessen:

Die Verfügbarkeit all dieser Daten gibt konkret Aufschluss über die Interoperabilität zwischen Steuerungen und Feldgeräten und liefert wichtige Erkenntnisse zu der tatsächlichen Ausstattung und dem Zustand der Anlage. Änderungen fallen umgehend auf und bei Problemen ist die Fehlerstelle und -ursache klar eingegrenzt. Anlagenstillstände können minimal gehalten und zukünftige Modernisierungen exakt und punktgenau geplant werden.

smartLink ist ein kompaktes Tool, das unabhängig von den Automatisierungskomponenten einfach integriert werden kann, ohne den Betrieb bestehender Installationen zu beeinträchtigen. Damit wird Industrie 4.0-Konnektivität für neue und bestehende PROFIBUS DP-Netze möglich und die kostenintensive Modernisierung bestehender Komponenten und Infrastrukturen entfällt. 

Kurz und bündig:

Einmal integriert, sammelt smartLink aus der gesamten Anlage essenzielle Daten ein, die zum wirtschaftlichen Betrieb, zur Zuverlässigkeit und Modernisierung und schlussendlich zur Wettbewerbsfähigkeit wesentlich beitragen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!

x

Softing Industrial

+49 89 456 56-340


Rückruf Anforderung

«