Data NetworksAutomotive Electronics

Foundation™ Fieldbus H1 Field Device Stack

Portierbare FOUNDATION Fieldbus H1-Protokoll-Software für Feldgeräte

Der FOUNDATION Fieldbus (FF) H1-Feldgeräte-Stack von Softing ist vom Aufbau bis hin zu Leistungsstärke und Portierbarkeit konsequent für die Unterstützung kundenspezifischer Hardware-Plattformen optimiert. Der Stack ist vor allem auf Low-Power-Microcontroller zugeschnitten und umfasst die volle Protokollfunktionalität zur Realisierung konformer FF H1-Feldgeräte.

Auf kundenspezifische Hardware portierbar

  • Besonders auf typische Anforderungen für Feldgeräte in Prozessautomatisierung ausgerichtet
  • Implementierung optimiert für Einsatz von Low-Power-Microcontroller in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Einfache Verwendung in verschiedensten Microcontroller-, Speicher- und Betriebssystemumgebungen
  • Schnelle, gezielte Anpassung an jeweilige gerätespezifische Anforderungen für Ausführung auf kundenspezifischen Zielplattformen

Unterstützung der kompletten Protokoll-Funktionalität

  • Voller Funktionsumfang der FieldComm Group-Spezifikation
  • Verwendung zusammen mit Vielzahl von Standard Function Blocks
  • Optionale Unterstützung der Link Master-Funktionalität
  • Individuelle Auswahl des im Feldgerät unterstützten Funktionsumfangs

Bewährte Qualität

  • Einer der ersten implementierten FF H1-Feldgeräte-Stacks
  • Eingesetzt in mehr als 60 % der registrierten FF-Systeme
  • Erfolgreich durch Softings konsequent strenge Qualitätsmaßstäben und langjährige Erfahrung bei Einbindung von Kommunikations-Software in Komponenten für industriellen Einsatz
Hardware-
Mindestanforderungen
CPU Klasse16 Bit
 CPU Takt4 MHz
 Flash>384 KB 
 RAM>128 KB
 Nichtflüchtiger RAM4 KB (reines Feldgerät) / 8 KB (Link Master)
Feldbus-SchnittstelleAnzahl Kanäle1
 Übertragungsrate31.25 Kbit/s
LizenzierungEntwicklungslizenzEinmalige Gebühr für die Entwicklung von einem Feldgerätetyp mit Hilfe des Foundation Fieldbus H1-Feldgeräte-Stacks
 StücklizenzStücklizenzgebühr für Nutzung des Foundation Fieldbus H1-Feldgeräte-Stacks in einzelnen Feldgeräten
Gesichert durch Security EEPROM
Einjähriger Wartungsvertrag empfohlen
OptionenVerfügbare Function BlocksAnalog Input (AI), Analog Output (AO), Discrete Input (DI), Discrete Output (DO), PID, Multiple Analog Input (MAI), Multiple Analog Output (MAO), Multiple Discrete Input (MDI), Multiple Discrete Output (MDO), Integrator (IT), Arithmetic (AR), Input Selector (IS), Signal Characterizer (SC), Output Splitter (OS)
 Link Active Scheduler (LAS)
 Block-Instanziierung
FFH1FDFoundation Fieldbus H1 Field Device Stack
FFPA-PORT-FDPortierung des Foundation Fieldbus H1 Field Device Stacks auf kundenspezifische Hardware

Lieferumfang

HardwareSecurity EEPROM
DokumentationHandbuch Anwendungsprogrammierschnittstelle (API)

Ergänzende Produkte und Dienstleistungen

FFPA-MAINTAIN-FDWartungsvertrag für den FOUNDATION fieldbus H1 Field Device Stack
IFA-KK-020503Universeller Feldbus-ASIC UFC100-L1
SPA-KK-020801Zertifizierungs-Dienstleistung Fieldbus Foundation Physical Layer für Foundation Fieldbus H1-Feldgeräte
SPA-KK-020803Vorzertifizierungs-Dienstleistung Fieldbus Foundation Conformance Test
SPA-KK-020804Vorzertifizierungs-Dienstleistung Fieldbus Foundation Interoperability Test
KSA-FK-020220Starter-Kit zum Aufbau eines FOUNDATION fieldbus H1-Netzes
TSA-KK-023001Einführungsschulung „Foundation Fieldbus”
Diese Schulung wird nicht als Standardtraining angeboten, sondern ausschließlich kundenspezifisch durchgeführt.
Sie findet üblicherweise im Rahmen eines Workshops und im Zusammenhang mit einem Integrationsprojekt statt.

Testumgebung zur Entwicklung und Evaluierung von FF-Implementierungen

Das FF Starter Kit bietet die komplette Hard- und Software zum Aufbau und Betrieb eines FOUNDATION fieldbus (FF) H1-Netzwerks. Es ist ideal für den schnellen Einstieg in die FF-Technologie und schafft einen optimalen Ausgangspunkt für Gerätehersteller, die eine Implementierung von FF- Funktionalität in ihre Feldgeräte planen.

  • Einfache Inbetriebnahme von FF- Netzwerken
  • Schneller Einstieg in FOUNDATION fieldbus
  • Testumgebung zur Geräteentwicklung

 

Einfache Inbetriebnahme von FOUNDATION Fieldbus H1-Netzwerken

Das FF Starter Kit umfasst alle Hardware- und Softwarekomponenten, die zur Inbetriebnahme, Konfiguration und Überwachung eines FF H1-Netzwerks benötigt werden. Es setzt weitgehend auf den erfolgreichen FF-Produkten von Softing auf. Neben einem Linking Device und einem FF H1- Beispielgerät mit interaktiven Simulationsfähigkeiten verfügt das FF Starter Kit auch über ein FF Konfigurationswerkzeug auf Windows-Basis sowie über Stromversorger, Kabel und eine umfassende Dokumentation. Dieses eigenständige Starter Kit ist konsequent auf hohen Bedienkomfort ohne Entwicklungsaufwand oder andere zeitaufwändige Vorarbeiten ausgelegt.

Schneller Einstieg in FOUNDATION Fieldbus

Dank Plug & Play-Komfort eignet sich das FF Starter Kit hervorragend für den schnellen Einstieg in die FF-Technologie und zur einfachen Evaluierung von FF Implementierungen. Diese Lösung gibt dem Benutzer die Möglichkeit, praktische Erfahrungen bei der Planung, Konfiguration und Inbetriebnahme sowie bei Betrieb und Instandhaltung zu sammeln. Neben Lern- und Übungszwecken kann das Starter Kit auch für Vorführungen und Demonstrationen genutzt werden.

Testumgebung für die Geräteentwicklung

Das FF Starter Kit unterstützt außerdem den Einsatz in Labor- und Entwicklungsumgebungen und ermöglicht so die Durchführung von Tests an FF H1-Feldgeräten. Das integrierte Linking Device bietet über FF High Speed Ethernet (HSE) Zugriff auf bis zu 4 Segmente mit jeweils bis zu 16 Geräten. Mit Hilfe der Simulationsfunktionalität des FF H1-Feldgeräts kann der Benutzer Prozesswerte überwachen und spezifische Netzwerksituationen gezielt überprüfen.

Weitere Informationen

FF Starter Kit Datenblatt

Technische Daten

Das FF Starter Kit besteht aus einer Kombination einzelner FOUNDATION fieldbus-Produkte von Softing (siehe Lieferumfang). Ausführliche technische Daten zu diesen Produkten sind in den entsprechenden Datenblättern auf der CD-ROM des FF Starter Kits angegeben.

Lieferumfang

FF Starter KitHardware und Software1 Softing FOUNDATION fieldbus Linking Device FG-110 FF
1 Softing FOUNDATION fieldbus Beispielgerät FBK-2-START
1 Softing FOUNDATION fieldbus Konfigurationswerkzeug FF-CONF
1 Stromversorgung (Relcom F11)
24V-Netzteil (für FG-110 FF)
2 FOUNDATION fieldbus H1 Kabel
DokumentationFF Starter Kit-Handbücher und Dokumentation auf CD-ROM

Bestellnummer

KSL-FK-020220

FF Starter Kit

Ergänzende Produkte und Dienstleistungen

OPC-MODB-TCPModbus TCP OPC Server

TRA-FF-GL

Einführungsschulung „FOUNDATION fieldbus”
Diese Schulung wird nicht als Standardtraining angeboten, sondern ausschließlich kundenspezifisch durchgeführt. Sie findet üblicherweise im Rahmen eines Workshops und im Zusammenhang mit einem Integrationsprojekt statt.
x

Softing Industrial

Headquarter

+49 89 456 56-340


Callback Service

USA, Canada and Mexico

+1 865 251-5252


Callback Service


«

We use cookies to ensure the best experience on our website. Your cookies can be disabled at any point. By proceeding without changing your settings, you agree with us. More details can be found in your privacy policy.