Industrial

Category: Company (IA)

Neue Perspektiven durch Container-Anwendungen

[Translate to Deutsch:]

Container-Anwendungen eröffnen in der Automatisierungstechnik neue Einsatzmöglichkeiten mit vielen Vorteilen. Die edgeConnector-Produkte aus der dataFEED-Familie von Softing bieten modernsten Zugriff auf Prozessdaten in SIMATIC S7-, SINUMERIK 840D- und Modbus TCP-Steuerungen. Sie nutzen eine Docker-Container-Technologie, so dass Kunden bei der Implementierung ihrer Industrie 4.0- und IIoT-Anwendungen zwischen einem herkömmlichen Hardware-Gateway, einer Middleware oder einer Docker-Container-Anwendung wählen können.

HART-IP in der Prozessindustrie

[Translate to Deutsch:]

Getrieben durch die Digitalisierung von Feldgeräten in der Prozessindustrie, der steigenden Bedeutung vorausschauender Wartung und den wachsenden Möglichkeiten der zentralen Konfiguration von Feldgeräten, sind digitale Kommunikationsprotokolle wie die HART-IP Technologie auf dem Vormarsch. Das Protokoll unterstützt nicht nur den Zugang zu den Prozessvariablen eines Gerätes, sondern ermöglicht auch die Geräteparametrierung und den Zugriff auf erweiterte Diagnoseinformationen. Damit wird HART-IP eine wichtige Rolle bei der Etablierung des Industriellen Internets der Dinge in Prozessanlagen spielen. Softing unterstützt die HART-IP Technologie und stellt mit dem smartLink DP ein NOA-konformes Gateway zur Verfügung.

Gläserne Daten zur Industrie 4.0-Konnektivität mit PROFIBUS!

Anlagen der Fertigungs- und der Prozessindustrie haben oftmals eine sehr heterogene Altersstruktur, sollen aber dennoch effektiv gesteuert und verwaltet werden. Dazu bedarf es einer Aggregation der vielfältigen Daten zu einer modernen Kommunikationsarchitektur. smartLink von Softing ermöglicht die schnittstellenunabhängige Datenintegration in komplexen Produktionsanlagen.

Die Evolution der Gateways

IT-Architekturen spielen eine zentrale Rolle für den Aufbau und Betrieb von Industrial IoT-Lösungen. Welche Architekturfragen stellen sich an der Schnittstelle von IT und OT, und in welchem Verhältnis steht diese Schnittstelle zu ‚Edge‘ und ‚Cloud‘? Wenn Sie diese Fragen bei der Planung berücksichtigen, können Sie das Potenzial von Software, IT und innovativen Algorithmen voll ausschöpfen und Ihre Produktion effizienter gestalten. 

Datensicherheit ganz gross geschrieben!

[Translate to Deutsch:]

Der sichere Datenaustausch zwischen Produktions- und Managementebenen ist nach wie vor ein heißes Eisen. Zahlreiche Aspekte und Sicherheitsfragen stehen im Raum. So hat sich als Schlüsselkomponente für die nahtlose Kopplung von OT- und IT-Ebene die Middleware herauskristallisiert. Der nachfolgende Blog geht auf Aspekte der sicheren unternehmensübergreifenden Kommunikation mit einer Lösung von Softing auf OPC UA-Basis ein.

Industrial IoT Automation – smarte Datenintegration mit dataFEED Softwareplattform

Datenintegration und IoT bzw. Industrie 4.0 befeuern seit vielen Jahren den Markt und stehen endgültig vor dem Durchbruch und Erfolg. Denn nun ist es möglich, den unglaublichen Umfang der Technologien und dιε enorme Menge an Sensoren, Datenformaten und denkbaren Nutzungsszenarien zu integrieren und erfolgreich zu nutzen. Gleiches lässt sich für das Volumen der aktuell produzierten Daten sagen. Im "Internet der Dinge" oder in der Industrie 4.0 ist ein lückenloser Datenaustausch zwischen Betriebstechnologie (OT) und Informationstechnologie (IT) von entscheidender Bedeutung für Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg. Dies ist jedoch nicht der einzige, entscheidende Faktor. Produktionsprozesse, sowohl in der Fertigung als auch in der Prozessindustrie, erfordern eine ständige Verbesserung von Effizienz und Leistung – dies kann in Zukunft nur durch innovative, zuverlässige Datenintegration erfolgen.

Industrie 4.0 Implementierung für HART Geräte

Ein wesentliches Merkmal moderner Industrie 4.0-Lösungen ist die Vernetzung von Maschinen und Anlagen. Ist ein durchgängiger digitaler Datenfluss über alle Produktionsebenen gewährleistet, dann können Daten aus intelligenten Feldgeräten fundierte Erkenntnisse zum Anlagenzustand liefern. So lassen sich ungeplante Stillstände vermeiden, Ausfallzeiten reduzieren und Wartungskosten senken. Wie sieht das im Idealfall aus?

Einfache Feldbusintegration ohne Programmieraufwand

Noch immer stellt die 4..20 mA Stromschleife mit HART-Interface den Standard bei Messumformern dar. Eine in Geräte integrierbare und über ein Skript konfigurierbare Feldbusschnittstelle ermöglicht eine kostengünstige Aufrüstung solcher Geräte für den Betrieb an Foundation Fieldbus und PROFIBUS PA.

x

Buxbaum Automation GmbH

«