Data NetworksAutomotive Electronics

Effektives Plant Asset Management

Als Mitglied in Emersons DeltaV Alliance Product Program erweitert Softing mit seinen Lösungen das intelligente Gerätemanagement von Emerson auf das gesamte Feld, bis hin zu Geräten von Drittanbietern.

Um den steigenden Anforderungen an Energieeffizienz und Flexibilität in der modernen Prozessfertigung gerecht zu werden, sind Informationen zu Prozessen und Anlagenzuständen erforderlich, die systemübergreifend ausgetauscht werden können. Emerson, das in den USA ansässige globale Technologie- und Engineering-Unternehmen, unterstützt Kunden aus der Prozess- und Hybrid-Industrie sowie der diskreten Fertigung, Daten über den reinen Prozesswert hinaus zu übertragen und in übergeordnete Systeme zu integrieren.Viele Kunden auf der ganzen Welt setzen die Steuerungssysteme DeltaV und Ovation von Emerson für die Prozessautomatisierung ein. Darüber hinaus verwenden diese Kunden den AMS Device Manager (Asset Management Software-Gerätemanager) von Emerson für Inbetriebnahme, Diagnose und Troubleshooting von Feldgeräten, die an Emerson-Prozessautomatisierungssysteme angeschlossenen sind. 

Direktzugriff auch auf schwer zugängliche Daten

Der AMS Device Manager in Verbindung mit DeltaV und Ovation ist eine leistungsstarke Kombination für die Verwaltung intelligenter Ventile und Transmitter, mit der Wartungskosten gesenkt und die Geräte-Zuverlässigkeit gesteigert werde kann. Da nicht alle wichtigen intelligenten Feldgeräte an DeltaV und Ovation angeschlossen sind, ist eine zusätzliche Lösung erforderlich, um diese Geräte ebenfalls mit dem AMS Device Manager zu erreichen. Für Emerson ergab sich also die Notwendigkeit, den AMS Device Manager auch an diese „gestrandeten“ Feldgeräte anzuschließen. Hier kam das Softing FG-200-Gateway ins Spiel, das mit FOUNDATION Fieldbus H1-Geräten kommunizieren kann. Im Rahmen von Softings Mitgliedschaft in Emersons DeltaV Alliance Product Program entwickelten die beiden Unternehmen eine Lösung zur Integration von FG-200 in AMS Device Manager. Das FG-200 Gateway ermöglicht die umfassende Überwachung von Feldgeräten mit dem AMS Device Manager, über die mit DeltaV und Ovation verbundenen Geräte hinaus. Zusätzlich ermöglicht das Gateway den Fernzugriff auf intelligente Feldgeräten durch Unternehmensexperten weltweit. Damit ist eine durchgängige, horizontale und vertikale Vernetzung und ein reibungsloser Datenaustausch ohne Informationsverluste sichergestellt, sodass sich auf Grundlage verlässlicher Diagnose-Funktionalitäten Vorhersagen treffen lassen, um etwaigen Ausfällen rechtzeitig präventiv entgegenwirken und in Summe ein solides, effizientes und zukunftssicheres Plant Asset-Management betreiben zu können.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie hier

x

Buxbaum Automation GmbH

«